Radfahren am Ruhetag

Abends packte es mich dann doch. Das Wetter war zu schön, um in der Bude zu hocken – rauf aufs Radl! Ich fuhr wirklich langsam und genüsslich. Die Luft war herrlich, die Sonne ging sehr langsam unter und das herbstliche Licht war toll. Auf dem Rückweg gabs noch eine Pommes bei Micky D’s.

Daheim war ich dann so motiviert und frisch, dass ich bei Manner, Salami, Käse und Malzbier das Trainingstagebuch geupdatet habe :)


Tempo: 16,0 km/h

Gesamt: 1:53 h 30,19 km 1087 kcal (glaub ich nicht) 78 Hm

Stimmung: Bestens

Wetter: Herblich frisch mit Sonne

Der Tag

Gewicht:86,5

Genossene Sünden: Siehe oben. Dazu noch etwas Cola zum Frühstück.

 

Leave a Comment