IMG_6824_s

Der Lauf liegt nun schon quasi einen Monat zurück, aber dennoch mag ich ein paar Worte darüber verlieren. Denn der Lauf an sich war schwierig für mich, aber er war halt schön. Der Pläntarwald liegt an der Spree in Berlin. Man dreht dort 4 Runden a 5 km und erhält somit 20 km. Wer möchte kann auch beliebige Unterdistanzen wählen.

Angemeldet hatte ich mich – wie so oft  – durch Twitter. Da mag die liebe Gerda auf 10 km eine Bestzeit laufen. Hannah schreibt sie würde dabei helfen. Deren Männer sind mit am Start und ich auch. Schwups, waren 5 befreundete Twitter am Start und froren gemeinsam. Ach wie herrlich.

Mit der S-Bahn ging es Richtung Pläntarwald. Nicht damit gerechnet habe ich, dass man knapp 2km von der S-Bahn zum Wald läuft. Verdammt. Und wo geht es überhaupt lang? Aber im Zug sieht man schon die ersten Turnschuhe und man kommt ins Gespräch. Wie schön locker die Läuferwelt doch ist.

Vor Ort die Startnummer holen und den Kleidersack abgegeben war ein Klacks. Das ist so schön bei den kleinen Läufen. Das ging genauso einfach wie die oben genannt Twitterer zu übersehen. Aber zum Glück sahen sie mich Blindfisch ja.

Der Lauf an sich gestaltete sich etwas fies für mich. Ich hatte drei Wochen nach Plan für einen Halbmarathon trainiert. Mitten im Plan die 20 km zu laufen war nicht wirklich schlau. Und hatte ich nicht festgestellt, dass ich erstmal Grundlagenausdauer trainieren muss? Naja, wenn man es anders macht, als man es sogar selbst weiß, dann muss man leiden. Ich litt. Und zu schnell bin ich auch noch los gelaufen. Aber was soll es.

Als ich durch das Tor bei KM15 lief, merkte ich, dass sogar die Sub 2 Stunden in Gefahr waren. So ging es natürlich nicht, also Arschbacken zusammen gekniffen und noch mal Tempo gemacht. Hurra, es waren am Ende 01:58:31.

Am Ende gab mein seine Startnummer wieder ab und erhielt 5 Euro Cash als Pfand wieder. Tolles Konzept, habe ich auch noch nicht erlebt. Daher habe ich die Startnummer auch Fotografiert. Vom Cash gab es gleich ein Malzbier.

Ach ja, lieber Heiko, wenn du mich das nächste Mal bei KM 13 oder so überrundest, bitte schütte dir Wasser ins Gesicht und guck total fertig. Und nicht locker vorbei tänzeln und noch rufen „Ach der Herr Reetz“. Also wirklich. :-)

Fazit: Schöner Lauf, hat Spaß gemacht.

PS: In Zukunft sollte ich mehr Fotos machen.

Leave a Comment